Nächster Tag, nächtes Spiel Deutschland-Japan. Erster Auftritt des deutschen Fanblocks mit geschätzten 500 Fans, auch zahlreiche BMD'ler, noch gut bekannt aus Schweden, waren vor Ort. In Erwartung eines Schützenfests hatten sich viele Unterrang-Karten besorgt zum besseren Feiern.


Bei unserem Eintreffen waren schon zahlreiche deutsche Fans im Festzelt.


Hier wurde eine kleine Bildergalerie aller bekannten Finnland-Fahrer präsentiert, auf der Fahne konnte sich jedermann mit seiner Unterschrift verewigen.


Der laute und bunte, deutsche Fanblock bei seinem ersten Auftritt.


Und auch im Oberrang waren noch einige Leute versammelt.


Der japanische Fanblock war wie immer überschaubar :-)


Auch Finky war auf unserer Seite.


Wie man sich irren kann, Japan spielte engagiert auf gegen unsere Jungs, die wohl noch nicht ganz da waren. Ging zum Glück noch gut.


Das war aber knapp, Jungs!


Ukraine-Slowakei - Da war der Spielausgang schon vorauszusehen.


Das nachfolgende Spiel Ukraine-Slowakei war nicht sonderlich interessant, da das eine Team dem anderen klar unterlegen war. Das führte dazu, dass einer aus unserer Gruppe erstmal eine Ruhepause einlegte :-). Unerhörterweise weckte ihn eine Ordnerin aus seinem sanften Schlummer und er musste bis zum Drittelende den Block verlassen. Wo kommen wir denn da hin, wenn man nicht mal mehr ungestört in einer Eishalle schlafen darf?



Und hier noch zwei Eindrücke der lebhaften Zimmerparties, die uns allabendlich mehr statt weniger lange wach hielten.


Und ich sag noch, mischt kein finnisches Bier mit deutschem Weizen!


Seltsame Kleiderreinigungs-Rituale wurden hier zelebriert.



Zur nächsten Seite

Zurück zur Hauptseite