Am nächsten Tag war wieder Deutschland an der Reihe gegen die Ukraine. Der Fanblock etablierte sich hier im Oberrang gegen einigen Widerstand der Ordner, aber der deutsche Charme ist einfach unwiderstehlich :-).



Viele bekannte und neue Gesichter


Keine Stehplätze? Uns doch egal.


Finky durfte sich kurzzeitig Attackes Fahne ausleihen.



Und hier zeigte unsere Mannschaft, dass das Japan-Spiel eher ein Ausrutscher war.



Starting Six zum Anfang des Spiels.


Angriff auf das ukrainische Tor.


Marcel Goc wird als bester Spieler geehrt.


Die beste Art des Flagge zeigens.


Entsprechend heftig fielen danach die Feiern aus. wie auf den Bildern zu sehen. Lautes Getrommel und eine Polonaise zog durch die Gänge der Arena nach draussen und dann versammelten sich alle im Festzelt, um mit der Live-Band abzurocken.


Dichtes Gewühl


Hü-Hüpf!


Finky war begeistert...


... und liess sich gerne fotografieren.


Einfach abfeiern.




Groovy Baby, yeah!



Das Spiel Slowenien-Österreich war dann weniger interessant, vor allem weil der falsche gewann :-)



Der slowenische Fanblock war um einiges größer...


... als die paar versprengten Ösis.


Hier kann Österreich noch triumphieren :-)


Nudeln waren ein sehr beliebtes Abendessen bei uns.


Zur nächsten Seite

Zurück zur Hauptseite