Dem Highlander schmeckt das Bier nicht mehr richtig.


Die Eisbären trafen erst zur Zwischenrunde in Karlstad ein.


Zunächst das Spiel Deutschland-USA. Ein Spiel, das ein ganzes Stück besser lief als gegen Kanada, leider sprang durch einen dummen Fehler nur ein Unentschieden dabei heraus.


Warm-Up der beiden Teams


Snowy versucht sich als Torwart.


Das letzte Mal volle Stimmung in Karlstad.


Einschwören auf das Spiel.


Es ging hin und her :-)


Das erste Mal die IIHF-Hymne beim Unentschieden.


Nach dem Spiel das große Rätselraten, alles deutete darauf hin, dass wir das Viertelfinale in Göteborg spielen würden, aber es wusste niemand gegen wen, das hing vom Abendspiel ab. Aber zumindest Kartenreservierungen wurden schon notiert.



Danach gab es dann das letzte, eigentlich bedeutungslose Spiel Lettland-Schweiz, in dem sich die Schweiz nach einem einschläfernden Anfangsdrittel als Sieger durchsetzte (nicht zuletzt auch wegen eines gewonnenen Penaltyschusses). Unsereins beschloss nach den Erfahrungen im Festzelt, den nächsten Ölwechsel (Wortspiel: Öl ist das schwedische Wort für Bier) in einem Lokal in der Stadt vorzunehmen (das übrigens extra für uns länger offenblieb).


Gumble in schwedischer Gesellschaft.


Leichte Plauderei.


Peter schaut (zu tief?) ins Glas.



In dieses gesellige Beisammensein platzte dann die Nachricht, dass die Viertelfinalkarten schon am nächsten Tag abgeholt werden mussten, sodass man schnell zurückfuhr.


Zur nächsten Seite

Zurück zur Hauptseite